Trockenbaumonteur/in

Trockenbaumonteure sind zuständig für den Einbau und die Montage von Bau- und Fertigteilen. Sie stellen Wände und Decken in Leichtbauweise sowie Türen und Verglasungsflächen her, führen Wärme-, Schall- und Feuerschutzdämmarbeiten aus und sind in diesem Bereich verantwortlich für Reparaturen sowie Um- und Ausbauten. In kürzester Zeit entstehen durch ihr Können neue Räume und alte Dachstühle oder dunkle Keller bekommen einen neuen Look.

Trockenbaumonteure sind zuständig für den Einbau und die Montage von Bau- und Fertigteilen. Sie stellen Wände und Decken in Leichtbauweise sowie Türen und…

Aufgaben und Tätigkeiten

Der Trockenbaumonteur ist zuständig für Einbau und Montage von Bauteilen und Fertigteilen aus unterschiedlichen Werkstoffen. Er erstellt Leichtbauwände und baut entsprechende Türen und Verglasungsflächen.

Er führt Wärme-, Schall- und Feuerschutzdämmarbeiten im Rahmen des Trockenbaus aus und ist verantwortlich für Reparatur, Um- und Ausbauten in diesem Bereich. Zu seinen Arbeitsmaterialien gehören sowohl Werkzeuge wie der Meterstab und das Winkelmesser als auch Winkelschleifer, Schnellschrauber bis hin zum Gabelstapler.

Aus- und Weiterbildung

Die Ausbildung zum Trockenbaumonteur dauert drei Jahre und erfolgt im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich.

Qualifizierungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten bestehen durch die Teilnahme an Lehrgängen oder Seminaren im Bereich des baulichen Brandschutzes, der Wärmedämm-Verbundsysteme, der Bauphysik-Feuchteschutz, der Denkmalpflege oder dem technischen Zeichnen. Nach entsprechender Berufspraxis ist eine Aufstiegsfortbildung zum geprüften Polier, Techniker der Fachrichtung Bautechnik, Industriemeister der Fachrichtung Akustik und Trockenbau oder Industriebetriebswirt der Fachrichtung Bauwirtschaft möglich.

Perspektiven

Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung finden Trockenbaumonteure Ausübungsmöglichkeiten z.B. bei Trockenbau- und Stukkateurbetrieben, in Spezialbetrieben für Akustikbau und Schallschutz, in Isolierbetrieben sowie bei Altbausanierungsunternehmen.