Automobilkauffrau

Automobilkaufmann/frau

Automobilkaufleute sind das Gesicht des Autohauses. Sie stehen an vorderster Front, wenn König Kunde seine Wünsche los wird und sich alles um Rechnungs- und Auftragsbearbeitung, den Verkauf von Fahrzeugen, die Disposition, die Beschaffung, den Vertrieb sowie organisatorische Fragen und technische Grundkenntnisse rund ums Automobil dreht. Technisches und kaufmännisches Geschick, ein sicherer Umgang mit Menschen sowie Kommunikationstalent gehören genauso zur Grundausstattung wie ein gepflegtes Erscheinungsbild und gute Umgangsformen.

Automobilkaufleute sind das Gesicht des Autohauses. Sie stehen an vorderster Front, wenn König Kunde seine Wünsche los wird und sich alles um Rechnungs- und…

Ausbildungsdauer: 36 Monate
Mehr Infos: www.autoberufe.de

Aus- und Weiterbildung

Die Ausbildung zum Automobilkaufmann dauert in der Regel drei Jahre und erfolgt im Wesentlichen im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Nach abgeschlossener Berufsausbildung ergeben sich Beschäftigungsmöglichkeiten in Autohäusern, bei Automobilherstellern und Importeuren sowie im Bereich Disposition, Beschaffung, Vertrieb, Verkauf oder Kundendienst.

Aufstiegsfortbildungen sind z.B.: Fachkauffrau/mann für Einkauf und Materialwirtschaft, Handelsfachwirt/in oder geprüfte(r) Leasingfachwirt/in.

Aufgaben und Tätigkeiten

Automobilkaufleute haben viel Kundenkontakt. Sie kaufen und verkaufen neue und alte Autos, Ersatzteile und Zubehör und müssen sicherstellen, dass immer genügend und vor allem die richtigen Teile vorhanden sind.

Der Automobilkaufmann ist verantwortlich für die Planung und Durchführung von Marketingmaßbnahmen, die Beurteilung von Absatzchancen sowie das Einholen von Angeboten, deren Vergleich und den Einkauf. Er wirkt mit beim Verkauf von Fahrzeugen, kalkuliert Verkaufs- und Werkstattpreise und führt Einkaufs-, Beratungs- und Verkaufsgespräche.

Zu seinen Aufgaben gehört weiterhin das Berechnen von Löhnen, Prämien und Provisionen sowie die Bearbeitung von Verkaufs- und Werkstattaufträgen ebenso wie die Rechnungsstellung. Automobilkaufleute müssen in der Lage sein, Angebote für Finanzierungs-, Leasing- oder Versicherungsverträge vorzubereiten und zu vermitteln.