Eltern

Eltern

Eltern sind die wichtigsten Berater ihrer Kinder. Und die Berufswahl ist die vielleicht größte Entscheidung, die Jugendliche in ihrem jungen Leben bis dahin treffen müssen. Umso wichtiger ist es, sich gemeinsam Zeit zu nehmen und sich zu informieren.

Eltern sind die wichtigsten Berater ihrer Kinder. Und die Berufswahl ist die vielleicht größte Entscheidung, die Jugendliche in ihrem jungen Leben bis dahin treffen…

Die große Mehrheit der Jugendlichen wünscht sich die Unterstützung der Eltern bei der Berufswahl, so das Ergebnis vieler Studien. Klar ist aber auch: Eltern mögen zwar die wichtigsten Berater sein, sie sind aber nicht die Einzigen. Ein großer Teil der Berufsorientierung findet in der Schule statt, wo den Jugendlichen Perspektiven nach dem Schulabschluss aufgezeigt werden.

Dieser Prozess muss im Elternhaus begleitet werden, betont der Berufswahlexperte Johannes Wilbert. Das Ziel sollte es sein, gemeinsam mit den Kindern ins Gespräch zu kommen und ihnen Rückmeldungen zu ihren Überlegungen zu geben – ausgehend von ihren Interessen und Stärken. Dabei ist es vor allem wichtig, dass die Eltern zur Verfügung stehen und offen an die Sache herangehen. Sie müssen nicht über alle Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten Bescheid wissen, aber sie sollten die Neugier mitbringen, Neues kennenzulernen und sich gemeinsam mit dem Kind zu informieren. Ein Kind hat dann den richtigen Beruf gefunden, wenn dieser zu seinen Interessen passt, sagt Berufswahlexperte Johannes Wilbert.

Das klingt schlicht, gelingt aber nur mit Offenheit, Neugier und Informationen. Letztere gibt es im Internet, aber auch bei den Arbeitsagenturen. Weitere Unterstützung gibt es unter anderem bei den Beratern der Organisationen des Handwerks.

Hier geht es zum kompletten Interview mit dem Berufswahlexperten Johannes Wilbert

Berufliche Bildung bietet viele Möglichkeiten

britta_matthesWie entwickelt sich der deutsche Arbeitsmarkt? Diese Frage und ihre zahlreichen Aspekte stehen im Fokus der Wissenschaftler am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit.
Dr. Britta Matthes, die am IAB die Forschungsgruppe „Berufliche Arbeitsmärkte“ leitet, sprach mit handfest über die Stärken und Perspektiven einer Berufsausbildung.   Hier geht es zum Interview

Hilfreiche Links

Berufswahl

Berufenet.Arbeitsagentur – Das absolute Nonplusultra an Berufsinformationen. Detaillierte Beschreibungen jedes Ausbildungsberufes mit Zugangsvoraussetzungen, statistischen Daten und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Zentralverband des deutschen Handwerks – Der Zentralverband des Deutschen Handwerks informiert bundesweit über Aktuelles aus dem Handwerk sowie über Ausbildungsberufe und Karrieremöglichkeiten im Handwerk.

Berufsorientierungsprogramm – Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) mit gut strukturierten Infos und der Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme mit Bildungsträgern.

AIM – Homepage des aim KoordinationsCentrums für Ausbildung in Medienberufen. Hier bekommen Sie Infos über Arbeitsfelder und Berufsbilder in den Medien sowie über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

AusbildungPlus – AusbildungPlus bietet eine Datenbank mit bundesweiten Informationen über das Angebot an Zusatzqualifikationen für Auszubildende. Darüber hinaus bietet Ausbildung Plus umfangreiche Informationen rund um die Berufsausbildung.

aubi-plus – Suchmaschine für Ausbildungsplätze und -berufe, für Praktika, Ferienjobs und Berufsbilder. Auch hier gibt es u. a. Bewerbungstipps, Fördertipps, Prüfungsvorbereitungstipps, alles geordnet nach Vor der Ausbildung, In der Ausbildung, Nach der Ausbildung.

Neue Ausbildungsberufe – Details über interessante Branchen und moderne Berufsbilder erfahren Sie beim Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Dies und das

www.handwerk.de

www.praktisch-unschlagbar.de

www.keinabschlussohneanschluss.nrw.de – Alles Wissenswerte über Berufswahl, Ausbildung, Arbeit sowie Hilfen bei Arbeitslosigkeit, zahlreiche Kontakte und praktische Tipps.

www.azubitage.de – Die azubi- & studientage – Deutschlands größte Messe für Ausbildung und Studium Auf den azubi- & studientagen präsentieren Unternehmen aller Branchen, Innungen, Verbände, Behörden, Institutionen und Hochschulen die in ihrem Hause angebotenen Ausbildungsberufe und Studiengänge.

www.ausbildung-plus.de – Datenbank mit bundesweiten Informationen über das Angebot an Zusatzqualifikationen für Auszubildende. Darüber hinaus umfangreiche Informationen rund um die Berufsausbildung.

www.jobpilot.de / www.monster.de – Auswahl an über 40.000 Traumjobs weltweit.

www.safety1st.de – Schülerportal für soziale Sicherung und private Vorsorge. Alles und mehr wissen über soziale Sicherung in Deutschland, Rente und Altersvorsorge, Versicherungen, Berufsstart. Mit ausführlichem Lexikon, aktuellen Themenspecials, Schaubildern, Cartoons, Videos, einem interaktiven Rentensimulator und jeder Menge Hintergrundinfos.

www.deutscher-gruenderpreis.de – Der Deutsche Gründerpreis: Das bundesweit größte Existenzgründer-Planspiel für Jugendliche. Über praxisorientierte Aufgaben knüpfen Schülerteams erste Kontakte zu echten Unternehmern.

www.neue-wege-fuer-jungs.de – Das Modellprojekt “Neue Wege für Jungs” bietet Jungen der Klassen 5 bis 10 neue Perspektiven in Berufswahl und Lebensplanung.

www.geva-institut.de – Die Online-Testverfahren des geva-instituts unterstützen Schülerinnen und Schüler bei der beruflichen Orientierung und helfen ihnen, den Berufseinstieg zu finden, der am besten zu ihnen passt.

www.girls-day.de – Bundesweites Aktionsbündnis von Unternehmen, Beschäftigten und Eltern, welches Mädchen einen neuen Blick auf die Berufswelt eröffnet. Informationen zum Girl’s Day, damit Mädchen auch frauenuntypische Berufe kennen lernen.

www.abi-magazin.de – Arbeitsmarktprognosen, Experten-Tipps, Schüler-/Lehrer-Meinungen.